Wohnhaus in der Europacity, Berlin

Dem Standort des Gebäudes in der Europacity kommt als Scharnier zwischen den unterschiedlichen Baufeldern und Nutzungskonzepten eine herausragende Bedeutung zu. Ein optimaler Bezug des Gebäudes zu seiner Umgebung wurde im Entwurf durch das gezielte Positionieren von besonderen Aus- und Durchblicken geschaffen. Gleichzeitig wird die Reihung monolithisch geschlossener Baukörper unterbrochen und der Eindruck eines semitransparenten, architektonischen Bindegliedes vermittelt. Die Fassade setzt sich von den umliegenden Entwürfen dahingehend ab, dass die zu den Wohnungen gehörigen Außenbereiche in die Fassadenhaut eingebunden werden und die wohnungsbau-typischen Merkmale vermieden werden.

Wettbewerb 2015
Auslober O1 Group, Berlin/Moskau
BGF 9.380 m2

 

Zurück

© 2017 BAID Jessica Borchardt | Impressum| Datenschutz