Warburgstrasse

Hamburg

An der Warburgstraße 35-37, 20354 Hamburg-Rotherbaum, entsteht auf dem ca. 1.200 m² großen Grundstück ein Wohngebäude mit 42 Einheiten. In zentraler Lage, zwischen Alster und der als Wohnquartier beliebten Uni-Gegend gelegen, entstehen hochwertig ausgebaute Citywohnungen, die ihren besonderen Reiz aus der gelungenen Kombination einer historischen Fassade und dem vollständig neu erstellten, modernen Baukörper generiert.

Die historischen Fassaden des Gebäudeensembles Warburgstraße 35 und 37 werden aufwändig, in einem Translotionsverfahren, erhalten. Die additive Aufstockung mit einer modernen, leichten Glas–Aluminium–Fassade hebt sich hiervon kontrastierend ab, tritt jedoch durch die Rückstaffelung oberhalb der historischen Fassade zurück. Die Gebäuderückseite wird als WDVS-Fassade ausgeführt und gliedert sich durch die umlaufend auskragenden Balkone mit ihrer Glasbrüstung horizontal.

Dank der als Splitlevel geplanten inneren Gliederung der Erdgeschossebene liegen die Wohneinheiten straßenseitig deutlich erhaben auf Hochparterreniveau, während der rückseitige Anschluss der Gartenwohnungen - auf Straßenniveau - den Austritt in den Garten ebenerdig ermöglicht.

Projekt
Neubau / Innenausbau
Bauherr
Bauplan Nord (BPN)
BGF
ca. 8.549 qm
Fertigstellung
2019
Leistungsphasen
1 – 5